Möchten Sie zu Weihnachten ein Kunstwerk verschenken? Entdecken Sie unsere Geschenkideen
  • € (EUR)
  • Hilfe

Druckgrafiker

Künstler, die als Grafiker (Druckkünstler oder Printmaker) bekannt sind, schaffen Kunstwerke mit Hilfe von Drucktechniken; diese Werke werden als "Drucke" bezeichnet. Künstler können sich dafür entscheiden, nur einen Druck und damit ein einzigartiges Werk zu schaffen, sie können eine limitierte Auflage (eine begrenzte Anzahl von Drucken) produzieren oder sich dafür entscheiden, die Druckauflage nicht zu begrenzen. Am häufigsten werden Drucke in limitierten Auflagen hergestellt. Bei Druckgrafiken wird das Kunstwerk immer, zumindest teilweise, durch ein mechanisches Verfahren hergestellt.

Es gibt zwei Hauptverwendungszwecke für Kunstdrucke. Einige Künstler verwenden Drucke, um Werke zu reproduzieren, die mit anderen Mitteln geschaffen wurden, z. B. ein Gemälde. Andere Künstler betrachten die Druckgrafik als integralen Bestandteil ihrer künstlerischen Praxis und stellen Originalwerke mit Techniken wie Gravur, Radierung oder Siebdruck her. Da Drucke häufig in mehreren Exemplaren veröffentlicht werden, können Sammler Werke moderner Künstler und bekannter zeitgenössischer Künstler zu günstigeren Preisen erwerben als Unikate.

Die ersten Methoden zur Vervielfältigung von Bildern tauchten um das dritte Jahrhundert v. Chr. auf, aber erst im 15. Jahrhundert fanden sie dank neuer Drucktechniken und der zunehmenden Verwendung von Papier in Europa größere Verbreitung. Berühmte Künstler wie Albrecht Dürer nutzten den Kupferstich, die Kaltnadelradierung und die Ätzradierung, um Holz oder Metall zu gravieren, bevor sie das Bild auf Papier druckten. In Europa wurden Editionen und Drucke im siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert sehr populär und sehr begehrt. Zu den wichtigsten Künstlern dieser Zeit, die sich mit der Druckgrafik beschäftigten, gehören Rembrandt mit seinen leuchtenden Drucken und der englische Künstler William Hogarth mit seinen satirischen Stichen. Ihre Werke sind heute ein fester Bestandteil der Kunstgeschichte und in den Sammlungen der großen Kunstmuseen zu finden.

Im 19. Jahrhundert führte die Innovationsbereitschaft zur Entstehung einer Reihe neuer Drucktechniken im Verlagswesen, darunter die Lithografie, die auf der Unvermischbarkeit von Wasser und Öl beruht. Diese Technik ermöglicht es den Künstlern, freier zu zeichnen, da sie die Oberfläche nicht mit einem Gravierstichel einritzen müssen. Edvard Munch wählte dieses Verfahren für eine seiner Versionen des Schreis. Der Siebdruck ist ein Verfahren zur Reproduktion eines Bildes auf einer Oberfläche, bei dem die Farbe durch ein Sieb gepresst wird, dessen Partien ausgespart sind. Er wurde im 20. Jahrhundert dank der Pop Art immer beliebter. Andy Warhol wählte diese Technik, weil sie mit der industriellen Produktion und der Werbung verbunden ist. Ende des 20. Jahrhunderts, im Zuge der digitalen Revolution, begannen Künstler, den Digitaldruck einzusetzen. Diese Technik wird sowohl von bekannten Künstlern wie dem Bildhauer Xavier Veilhan als auch von aufstrebenden Künstlern wie dem Illustrator Said Sabir verwendet.

Drucke sind in der zeitgenössischen Kunst nach wie vor sehr präsent. Auf Artsper finden Sie Druckgrafiker, die in einer Vielzahl von Techniken und Stilen arbeiten. Entdecken Sie die Vielfalt der Drucke, von Siebdrucken von Pablo Picasso oder JR bis hin zu Street-Art-Drucken wie Shepard Fairey oder den Lithografien von M. Chat, ohne die abstrakten Drucke von Claude Viallat zu vergessen.

Mehr lesen

Filter

Alle Künstler