Möchten Sie zu Weihnachten ein Kunstwerk verschenken? Entdecken Sie unsere Geschenkideen
  • € (EUR)
  • Hilfe

Bildhauer

Ein Bildhauer ist eine Person, die Skulpturen herstellt. Der weit gefasste Begriff "Bildhauer" gilt nicht nur für Künstler, sondern kann auch in nicht-künstlerischen Kontexten verwendet werden. Er kann sich zum Beispiel auf jemanden beziehen, der an einer Restaurierungsstätte arbeitet oder Repliken bestehender Skulpturen anfertigt. Damit ein Bildhauer auch als Künstler definiert werden kann, muss hinter den von ihm geschaffenen Objekten eine künstlerische Absicht stehen. Diese Person kann ein Profi oder ein Amateur sein.

Die Bildhauerei wird ebenso wie die Malerei als eine wichtige künstlerische Disziplin angesehen. Einige Bildhauer arbeiten nur mit dem Medium der Skulptur, während andere Künstler einen multidisziplinären Ansatz verfolgen. 

Ein Bildhauer strebt danach, dreidimensionale Formen aus einem oder mehreren Medien zu schaffen. Bildhauer können aus einer Vielzahl von Materialien für ihre Skulpturen wählen. Zu den am häufigsten verwendeten Materialien gehören Stein (Marmor, Granit usw.), Beton, Zement, Holz und Ton (der zur Herstellung von Terrakotta-Skulpturen verwendet wird). Künstler können auch Metall zur Herstellung von Skulpturen verwenden, wobei Bronze in der Vergangenheit am häufigsten verwendet wurde, aber heutzutage können Bildhauer auch Aluminium oder sogar Stahl wählen. 

Zeitgenössische Praktiken und technische Entwicklungen haben dazu geführt, dass den Bildhauern eine immer größere Vielfalt an Materialien zur Verfügung steht, die sie verwenden können. Die zeitgenössische Bildhauerei verwendet daher eine breitere Palette von Materialien als die moderne Bildhauerei. Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass Kunstwerke aus Harz, Glas oder einer Kombination verschiedener Materialien hergestellt werden. Künstler können auch neue Technologien wie 3D-Drucker verwenden, um ihre Werke zu schaffen.

Im Laufe der Geschichte der Bildhauerei hat es viele verschiedene Arten von Skulpturen gegeben und die Künstler haben zahlreiche Techniken zur Schaffung dreidimensionaler Werke entwickelt.

Bei der Reliefskulptur bleibt die gemeißelte Form mit dem Hintergrund aus demselben Material verbunden. Wenn die Schnitzerei flach ist, wird das Werk als Flachrelief bezeichnet. Wenn eine gewisse Unterschneidung vorliegt und mehr als 50 % der Tiefe zu sehen ist, handelt es sich um eine Hochreliefskulptur.

Wenn eine Skulptur als rund oder freistehend bezeichnet wird, bedeutet dies, dass das Werk vom Hintergrund losgelöst ist, was in den meisten Fällen bedeutet, dass der Betrachter um das Werk herumgehen und es aus allen Blickwinkeln bewundern kann.

Eine wichtige grundlegende Unterscheidung in der Bildhauerei ist der Gegensatz zwischen Modellieren und Schnitzen. Das Modellieren ist eine additive Technik, bei der Formen durch Hinzufügen von mehr Material entstehen. Dies ist für Bildhauer flexibler, da sie im Allgemeinen das Material nach Belieben hinzufügen oder abnehmen können, wie sie es beispielsweise bei der Verwendung von Ton tun würden. Beim Schnitzen handelt es sich um eine subtraktive Methode, bei der der Bildhauer Material von einem festen Materialblock, z. B. Holz oder Marmor, abnimmt, um die gewünschte Form zu erhalten.

Zu den größten Künstlern in der Geschichte der Bildhauerei gehören: Michelangelo, Antoine-Louis Barye, Rembrandt Bugatti, Camille Claudel, Auguste Rodin, Alberto Giacometti, Louise Bourgeois, Cesar, Arman, Anish Kapoor, Anselm Kiefer, Jeff Koons, Yayoi Kusama, Richard Orlinski und Christophe Charbonnel.

Mehr lesen

Filter

Alle Künstler