Wollen Sie ein Kunstwerk anbieten? Entdecken Sie unseren Weihnachtsleitfaden
  • € (EUR)
  • Hilfe
Frédéric Bruly Bouabré

Frédéric Bruly Bouabré

Elfenbeinküste • Geboren in: 1923

Bestseller Aufstrebende Künstler

Aussagekräftige Typografien

Naiv gestaltete Illustrationen

Afrikanische Ästhetik

Aufstrebende Schwarze Künstler

Zeichner

Ivorer Künstler

Frédéric Bruly Bouabré (ca. 1923 - 28. Januar 2014) ist ein ivorischer Künstler. Der Designer und Dichter ist auch der Erfinder einer spezifisch afrikanischen Schrift, um die Kultur der Bété vor dem Vergessen zu bewahren. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Frédéric Bruly Bouabré in die Marine aufgenommen. Nach dem Krieg übte er mehrere Berufe aus, bevor er Beamter wurde. Seine Arbeit wurde von einer "göttlichen Offenbarung" beeinflusst. Nach dieser Vision widmete er sich der ganz afrikanischen Schrift Afrikas. Von diesem Moment an nennt er sich "Sheik Nadro" ("der Offenbarer" oder "derjenige, der nicht vergisst"). Frédéric Bruly Bouabré schuf eine Silbenschrift mit 448 Zeichen, die jeweils eine Silbe bezeichnen. Diese Silbe trägt den Namen des Alphabets Bété, aus dem Namen der ethnischen Gruppe der Bété, aus der es stammt. So reproduzierte er alle Silben auf kleinen Pappkarten. Bei der Erstellung seiner Silbe ließ er sich von geometrischen Figuren inspirieren, die auf Steinen in einem Dorf im Bété-Land entdeckt wurden. Mit dieser Schrift transkribierte er Geschichten, Texte aus der Bété-Tradition und Gedichte. Seine Forschung wurde 1958 von Théodore Monod, französischer Entdecker und Wissenschaftler, veröffentlicht.

Dieser Inhalt wurde mit Google Translate übersetzt.

Mehr lesen

Zeichnungen

Un céleste personnage figuré par un nuage : il est d'une beauté européenne, Frédéric Bruly Bouabré

Un céleste personnage figuré par un nuage : il est d'une beauté européenne

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 11 x 16 cm

800 €

Jus de cola versé sur carton jauni image ici, les races du monde mises et vues aux couleurs d’arc-en-ciel, Frédéric Bruly Bouabré

Jus de cola versé sur carton jauni image ici, les races du monde mises et vues aux couleurs d’arc-en-ciel

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 23 x 15 cm

1.100 €

La peau d'une orange séchée paraissant être à la fois un pistolet et une gueule de chien, Frédéric Bruly Bouabré

La peau d'une orange séchée paraissant être à la fois un pistolet et une gueule de chien

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 18 x 11 cm

900 €

Ne me défends que devant ceux qui m'aiment ; je suis heureux d'être ton époux !!!, Frédéric Bruly Bouabré

Ne me défends que devant ceux qui m'aiment ; je suis heureux d'être ton époux !!!

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 20 x 15 cm

780 €

Ici, soudain un bruit se fit en tendre 'bogoulagô' coup de canon - tonneur dans le ciel !, Frédéric Bruly Bouabré

Ici, soudain un bruit se fit en tendre 'bogoulagô' coup de canon - tonneur dans le ciel !

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 15 x 11 cm

700 €

De divines taches de peintures se révèlent en un divin art pris sur peau de banane jaunie, Frédéric Bruly Bouabré

De divines taches de peintures se révèlent en un divin art pris sur peau de banane jaunie

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 23 x 15 cm

1.200 €

Sous le ciel bleu sortant de la verdure végétale, le 'tan' suce le sang humain, Frédéric Bruly Bouabré

Sous le ciel bleu sortant de la verdure végétale, le 'tan' suce le sang humain

Frédéric Bruly Bouabré

Zeichnungen - 15 x 11 cm

Verkauft

Suivant

Entdecken Sie unsere Auswahl an Werken von Künstlern

Benötigen Sie Hilfe bei der Suche nach Ihrem Favoriten? Konsultieren Sie unsere Auswahlseiten, die für Sie erstellt wurden.
Müssen Sie mehr wissen?

Wer ist der Künstler?

Frédéric Bruly Bouabré (ca. 1923 - 28. Januar 2014) ist ein ivorischer Künstler. Der Designer und Dichter ist auch der Erfinder einer spezifisch afrikanischen Schrift, um die Kultur der Bété vor dem Vergessen zu bewahren. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Frédéric Bruly Bouabré in die Marine aufgenommen. Nach dem Krieg übte er mehrere Berufe aus, bevor er Beamter wurde. Seine Arbeit wurde von einer "göttlichen Offenbarung" beeinflusst. Nach dieser Vision widmete er sich der ganz afrikanischen Schrift Afrikas. Von diesem Moment an nennt er sich "Sheik Nadro" ("der Offenbarer" oder "derjenige, der nicht vergisst"). Frédéric Bruly Bouabré schuf eine Silbenschrift mit 448 Zeichen, die jeweils eine Silbe bezeichnen. Diese Silbe trägt den Namen des Alphabets Bété, aus dem Namen der ethnischen Gruppe der Bété, aus der es stammt. So reproduzierte er alle Silben auf kleinen Pappkarten. Bei der Erstellung seiner Silbe ließ er sich von geometrischen Figuren inspirieren, die auf Steinen in einem Dorf im Bété-Land entdeckt wurden. Mit dieser Schrift transkribierte er Geschichten, Texte aus der Bété-Tradition und Gedichte. Seine Forschung wurde 1958 von Théodore Monod, französischer Entdecker und Wissenschaftler, veröffentlicht.

Welcher Kunstrichtung gehört Frédéric Bruly Bouabré an?

Die Kunstrichtungen sind wie folgt: Aussagekräftige Typografien, Naiv gestaltete Illustrationen, Afrikanische Ästhetik, Aufstrebende Schwarze Künstler

Wann wurde Frédéric Bruly Bouabré geboren?

Das Geburtsjahr des Künstlers ist 1923.