• € (EUR)
  • Hilfe

Minimalistische Bildhauer

Die minimalistische Bildhauerbewegung entwickelte sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, zur gleichen Zeit wie der Minimalismus selbst. Ganz im Gegensatz zur Pop Art könnte man die minimalistische Bildhauerei unter dem Motto "Weniger ist mehr" zusammenfassen. Das Ziel? Die Kunst von allen illusionistischen Effekten und allem Überflüssigen zu befreien. Im Allgemeinen ist die minimalistische Skulptur Installationen sehr ähnlich; man findet sie sowohl in Form von klassischer Bildhauerei, als auch in Form von minimalistischer Wandgestaltung.


Die bekanntesten minimalistischen Bildhauer sind Donald Judd, Carl Andre, Robert Morris, Sol Lewitt und Dan Flavin, welche alle die Disziplin der Architektur und Innenraumgestaltung stark beeinflusst haben, woraus sich schließlich die minimalistische Architektur und das minimalistische Interieur Design als eigenständige Stile herauskristallisiert haben. 


Minimalistische Skulpturen können überall platziert werden: im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, im Büro oder auch im Freien. Die klaren Linien der Werke der minimalistischen Bildhauer eignen sich für alle Innenräume, sei es durch Schlichtheit, oder durch Kraft und Autorität. Ein markantes Objekt verleiht jedem Raum Charakter, während schlichtere Exemplare das Interieur auflockern können.. Schmökern Sie in Artspers Auswahl an minimalistischen Bildhauern, die jedem Zuhause einen besonderen modernen Touch verleihen!


Mehr lesen