• € (EUR)
  • Hilfe
Edouard Manet

Edouard Manet

Frankreich • Geboren in: 1832

Große Meister

Zeichner

Französisch Künstler

Edouard Manet ist ein französischer Maler, der am 23. Januar 1832 geboren wurde und am 30. April 1883 in Paris starb. Aus einer großbürgerlichen Familie stammend, wollte er bereits im Alter von sechzehn Jahren zur Marine gehen, scheiterte jedoch beim Auswahlverfahren für die Marineschule. Dennoch schiffte er sich auf einem Schulschiff nach Brasilien ein, aber sein künstlerischer Geschmack veranlasste ihn, viele Zeichnungen anzufertigen. Einige Monate später kehrt er nach Paris zurück, um im Atelier von Thomas Couture Malerei zu studieren.

Ab 1852 vervielfacht Manet seine Auslandsreisen: Holland, wo er vor allem die Malerei von Frans Hals bewundert, aber auch Deutschland, Österreich, Italien und Spanien, wo die Werke von Diego Vélasquez und Francisco Goya sein eigenes Werk stark beeinflussen.

Manets frühe Gemälde zeigen vor allem Genreszenen und Porträts, die mit einer offenen und direkten Maltechnik ausgeführt werden. Im Jahr 1863 stellt Manet sein berühmtes Mittagessen im Gras aus. Das für die damalige Zeit provokante Gemälde erregt sofort die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und wird von den Kritikern heftig angegriffen. 1865 stellte Manet auch Olympia aus, ein Akt, der von Tizians Venus von Urbino inspiriert war und dessen Realismus in akademischen Kreisen Proteste auslöste.

Im Jahr 1866 verteidigt Émile Zola die Interessen von Manet und wird sein Freund. Er ist auch mit impressionistischen Malern wie Edgar Degas, Claude Monet, Auguste Renoir, Alfred Sisley, Camille Pissarro und Paul Cézanne befreundet. Trotz dieser Verbindungen betrachtet sich Manet nicht als vollwertiger impressionistischer Maler und nimmt 1874 nicht an der ersten Impressionistenausstellung teil.

Als produktiver Künstler hinterlässt er ein bedeutendes Werk, das mehr als vierhundert Ölgemälde, Pastelle und zahlreiche Aquarelle umfasst. Als Teil der impressionistischen Bewegung, der jedoch stets seine Eigenständigkeit bewahrte, hat das Werk von Manet einen erheblichen Einfluss auf die französische Malerei und ganz allgemein auf die moderne Kunst.

Mehr lesen

Jean-Paul Jacquet, Cheval 3, Skulpturen

Jean-Paul Jacquet

Cheval 3, 2020 40 x 43 x 60 cm Skulpturen

2.500 €

Ghost Art, LV buffalo skull, Skulpturen

Ghost Art

LV buffalo skull, 2020 75 x 65 x 10 cm Skulpturen

2.950 €

Jean Amiel, Pélican au petit bec, Skulpturen

Jean Amiel

Pélican au petit bec, 2016 24 x 17 x 15 cm Skulpturen

1.800 €

Danielle Le Bricquir, Les fiancés de la mer rouge, Gemälde

Danielle Le Bricquir

Les fiancés de la mer rouge, 2016 50 x 50 x 2 cm Gemälde

600 €

Nawar Haidar, Untitled 4, Gemälde

Nawar Haidar

Untitled 4, 2014 34 x 29 x 2 cm Gemälde

873 €

Andrew Tosh, Wow, Gemälde

Andrew Tosh

Wow, 2018 100 x 80 x 4 cm Gemälde

1.800 €

Deborah Sipple, Albuquerque The Magazine No. 2, Gemälde

Deborah Sipple

Albuquerque The Magazine No. 2, 2020 20.3 x 20.3 cm Gemälde

558 €

Indie 184, Cosmic, Gemälde

Indie 184

Cosmic, 2015 61 x 61 x 0.3 cm Gemälde

2.000 €

Marc Ferrero, Storytelling Art Box Polo Club, Drucke

Marc Ferrero

Storytelling Art Box Polo Club, 2021 55 x 39 x 2 cm Drucke

1.200 €

Erwin Oksana, Building Composition, Gemälde

Erwin Oksana

Building Composition, 2021 80 x 50 x 0.2 cm Gemälde

1.950 €

Orli Ziv, Yellow Lion, Gemälde

Orli Ziv

Yellow Lion, 2020 80 x 70 x 2 cm Gemälde

2.300 €

Tony Nahra, A Thunder of Voices, Drucke

Tony Nahra

A Thunder of Voices, 2015 50 x 50 x 2 cm Drucke

420 €

Artikel über Edouard Manet

Entdecken Sie unsere Auswahl an Werken von Künstlern

Benötigen Sie Hilfe bei der Suche nach Ihrem Favoriten? Konsultieren Sie unsere Auswahlseiten, die für Sie erstellt wurden.
Verfeinern Sie Ihre Suche

französisch künstler

Müssen Sie mehr wissen?

Wer ist der Künstler?

Edouard Manet ist ein französischer Maler, der am 23. Januar 1832 geboren wurde und am 30. April 1883 in Paris starb. Aus einer großbürgerlichen Familie stammend, wollte er bereits im Alter von sechzehn Jahren zur Marine gehen, scheiterte jedoch beim Auswahlverfahren für die Marineschule. Dennoch schiffte er sich auf einem Schulschiff nach Brasilien ein, aber sein künstlerischer Geschmack veranlasste ihn, viele Zeichnungen anzufertigen. Einige Monate später kehrt er nach Paris zurück, um im Atelier von Thomas Couture Malerei zu studieren.

Ab 1852 vervielfacht Manet seine Auslandsreisen: Holland, wo er vor allem die Malerei von Frans Hals bewundert, aber auch Deutschland, Österreich, Italien und Spanien, wo die Werke von Diego Vélasquez und Francisco Goya sein eigenes Werk stark beeinflussen.

Manets frühe Gemälde zeigen vor allem Genreszenen und Porträts, die mit einer offenen und direkten Maltechnik ausgeführt werden. Im Jahr 1863 stellt Manet sein berühmtes Mittagessen im Gras aus. Das für die damalige Zeit provokante Gemälde erregt sofort die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und wird von den Kritikern heftig angegriffen. 1865 stellte Manet auch Olympia aus, ein Akt, der von Tizians Venus von Urbino inspiriert war und dessen Realismus in akademischen Kreisen Proteste auslöste.

Im Jahr 1866 verteidigt Émile Zola die Interessen von Manet und wird sein Freund. Er ist auch mit impressionistischen Malern wie Edgar Degas, Claude Monet, Auguste Renoir, Alfred Sisley, Camille Pissarro und Paul Cézanne befreundet. Trotz dieser Verbindungen betrachtet sich Manet nicht als vollwertiger impressionistischer Maler und nimmt 1874 nicht an der ersten Impressionistenausstellung teil.

Als produktiver Künstler hinterlässt er ein bedeutendes Werk, das mehr als vierhundert Ölgemälde, Pastelle und zahlreiche Aquarelle umfasst. Als Teil der impressionistischen Bewegung, der jedoch stets seine Eigenständigkeit bewahrte, hat das Werk von Manet einen erheblichen Einfluss auf die französische Malerei und ganz allgemein auf die moderne Kunst.

Wann wurde Edouard Manet geboren?

Das Geburtsjahr des Künstlers ist 1832.